Der Weg nach Warschau

Um als SozialwissenschaftlerIn nicht auf Taxifahren zurückgreifen zu müssen, empfiehlt es sich, früher oder später thematische Schwerpunkte im Studium zu setzen. Seit dem zweiten Semester begegnet uns das Thema Klima- und Umweltpolitik immer wieder in Seminaren, Referaten, Hausarbeiten und Vorlesungen. Ob als nationales Politikfeld in der Innenpolitik, als Gegenstand diplomatischer Entwicklungen in den Internationalen Beziehungen oder aus Sicht der Betroffenen in der Soziologie.

Mit dem theoretischen Wissen welches wir uns über die Semester angeeignet haben, machen wir uns jetzt auf den Weg nach Warschau zur COP 19. Wir hoffen die Atmosphäre einer internationalen Konferenz zu erleben, einen Blick hinter die Kulissen riskieren zu können und neue Sichtweisen und Perspektiven kennenzulernen. Unabhängig vom Ausgang der Konferenz, für uns wird die Exkursion auf jeden Fall eine Bereicherung sein.

Von André und Eva

Sehr motivierte Studis freuen sich auf die Exkursion

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.