Home » Allgemein » Frohe Weihnachten: Rückblick 2019 – Ausblick 2020

Der Fachinformationsdienst (FID) Pharmazie wünscht frohe Weihnachten und einen guten Start in das Neue Jahr 2020!

Auch in diesem Jahr konnten wir PubPharm inhaltlich und funktional optimieren und weiterentwickeln. Beispielsweise wurde die vom Institut für Informationssysteme entwickelte innovative Vorschlagsfunktion auf verwandte Erkrankungen/Symptome und verwandte Gene ausgeweitet. Bei der Suche nach einem Wirkstoff werden nun neben Kontext-verwandten Substanzen entsprechend auch Kontext-verwandte Erkrankungen/Symptome und Gene vorgeschlagen. Seit Anfang 2019 sind Informationen zu klinischen Studien aus dem Studienregister ClinicalTrials.gov in PubPharm eingebunden. Ergänzend bietet PubPharm jetzt auch Zitationsstatistiken und Informationen zum Social Media Impact.

Sie können uns seit wenigen Wochen nun auch auf LinkedIn folgen. Dort berichten wir, wie in unserem PubPharm-Blog und Twitter-Account, über die Aktivitäten des FID Pharmazie. Unser PubPharm-Blog ist seit Dezember in englischer Sprache verfügbar. Der Einstieg in eine Suche mit PubPharm wird nicht nur durch unsere aktualisierte Hilfe, sondern auch durch das PubPharm-Quiz unterstützt.

In 2020 planen wir unter anderem die Einbindung von Preprints aus ChemRxiv, bioRxiv und engrxiv sowie von weiteren laufenden klinischen Studien in PubPharm. Die im Sommer durchgeführte Nutzerbefragung sowie der im September veranstaltete Workshop mit Vertreter*innen der Pharmazie-Hochschulstandorte werden uns bei der Weiterentwicklung von PubPharm und der Services des FID Pharmazie sehr unterstützen. Darauf aufbauend werden wir Konzepte für die Neugestaltung von PubPharm-Funktionalitäten, wie z.B. die erweiterte Suche und die Struktursuche, entwickeln.


Die pharmaziespezifische Rechercheplattform PubPharm ermöglicht eine Suche in über 55 Mio. Publikationen. Neben 29 Mio. Publikationen aus der biomedizinischen Datenbank Medline (PubMed) können Artikel aus pharmazeutischen, chemischen, pharmakologischen und toxikologischen Fachzeitschriften und Zeitschriften weiterer angrenzender Disziplinen der Pharmazie sowie Bücher (E-Books, Dissertationen), Konferenzschriften und Informationen zu klinischen Studien aus ClinicalTrials.gov gleichzeitig durchsucht werden.

Die Struktursuche ermöglicht zudem Verbindungen anhand ihrer molekularen Struktur, anhand einer Namenssuche oder über Import von SMILES-/InChI-Code zu suchen. Auch Substruktursuchen und Ähnlichkeitssuchen können durchgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Follow on Twitter Linked Follow

Monatlicher Newsletter

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Kontakt

Bei Fragen oder Anregungen – Schreiben Sie uns: pubpharm@tu-braunschweig.de

Suche im Blog