Home » Infos zum FID Pharmazie

Die Universitätsbibliothek Braunschweig und das Institut für Informationssysteme (IfIS) der TU Braunschweig betreiben gemeinsam den deutschlandweiten Fachinformationsdienst (FID) Pharmazie und werden dafür seit 2015 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Der FID Pharmazie befindet sich aktuell in der 3. Förderphase.
Mit den Fachinformationsdiensten für die Wissenschaft hat die DFG ein neues Förderprogramm eingerichtet, das die Informationsinfrastrukturen für die Forschung stärkt und verbessert.

Projektziele

Der FID Pharmazie bietet der universitären pharmazeutischen Forschung einen umfassenden Zugang zu pharmazeutischen Informationsressourcen und unterstützt Forschende durch ein maßgeschneidertes und spezifisches Service-Angebot.

  • Verbesserung der Literaturversorgung
  • Optimierung der Recherche- und Volltextzugriffsmöglichkeiten
  • Entwicklung innovativer Recherchetools
  • Weiterentwicklung der Informationsinfrastruktur

Seit Oktober 2016 ist die frei zugängliche, wirkstoffzentrierte Rechercheplattform PubPharm als zentraler Dienst des FID Pharmazie online (www.pubpharm.de).
Die Universitätsbibliothek entwickelt gemeinsam mit dem Institut für Informationssysteme innovative Services als Alleinstellungsmerkmal von PubPharm, die sich konsequent an den Anforderungen und Forschungsinteressen der Fachcommunity ausrichten. Erweist sich z.B. ein entwickelter Prototyp eines Recherche-Tools nach Rückkoppelung mit der Fachcommunity als nützlich, wird er perspektivisch in PubPharm eingebunden. Das Feedback der Wissenschaftler*innen stellt sicher, dass nicht an den Anforderungen der späteren Nutzer*innen vorbei geforscht und entwickelt wird. Dazu wird in engem Austausch mit Fokusgruppen der individuelle Bedarf der verschiedenen Teildisziplinen des Faches ermittelt.
Weiterführende Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Arbeitsbereiche des FID Pharmazie

 

  • Governance: FID-Lizenzen
  • Research & Development: Entwicklung und Erweiterung der PubPharm Rechercheplattform , Entwicklung von innovativen Diensten, Fachspezifisches Repositorium
  • Content Management: Datenmanagement und -integration, Retrodigitalisierung und Open-Access-Services, Langzeitarchivierung, Forschungsdatenmanagement
  • Dissemination & Outreach: Zusammenarbeit mit der Fachcommunity, Beratung, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Der FID Pharmazie ist am Konsortium NFDI4Chem und damit am Aufbau einer nationalen Forschungsdateninfrastruktur für chemische und pharmazeutische Fachcommunities beteiligt. Zum Beispiel entwickelt der FID ein Electronic Lab Notebook in enger Kooperation mit dem Karlsruher Institute of Technology für die universitäre Forschung in der Pharmazie. Im NFDI4Chem-Aufgabenbereich ‚Community Involvement and Training‘ werden u.a. Roadshows und Webinare angeboten sowie fachspezifisches Trainingsmaterial erstellt.

Weitere Informationen zu den Arbeitsbereichen sind hier zu finden.

Publikationen

Veröffentlichungen des FID Pharmazie sind hier gelistet.


Projektmitarbeiter*innen und Kontakt

Projektleitung:

Universitätsbibliothek Braunschweig:

  • Apotheker Stefan Wulle, Projektkoordination
  • Apothekerin Dr. Christina Draheim, Fachliche Beratung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Jannis Ohms, Informationstechnologie und Infrastruktur
  • Dr. Denitsa Eckweiler, Data Engineering
  • Kristof Keßler, Informationstechnologie und Infrastruktur (bis 31.10.2020)
  • Dr. Anke Krüger, Fachliche Beratung und Öffentlichkeitsarbeit (bis 31.5.2018)

Institut für Informationssysteme der TU Braunschweig:

Kontaktdaten:

  • E-Mail: pubpharm[at]tu-braunschweig.de
  • Telefon: +49 531 391 5046, alternativ +49 531 391 5003 oder 5027

Vorgängerprojekte:

Gefördert durch die  [DFG]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Follow on Twitter Linked Follow

PubPharm Quiz

Monatlicher Newsletter

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Kontakt

Bei Fragen oder Anregungen – Schreiben Sie uns: pubpharm[at]tu-braunschweig.de

Suche im Blog

Archive